Jugendflamme: Alle Teilnehmer bestehen in Oldenrode

Abnahme der Jugendflamme Stufe 1 & 2 in Oldenrode (BA Nord/Ost)

Schläuche ausrollen, Ausrüstungsgegenstände erklären und einen Notruf absetzen: Die Jugendfeuerwehren aus der Gemeinde Kalefeld und der Stadt Bad Gandersheim haben ihr Wissen am Wochenende bei der Abnahme der Jugendflammen der Stufe 1 und 2 in Oldenrode unter Beweis gestellt. Das Ergebnis: Alle Teilnehmer haben die Prüfungen bestanden.

Deshalb konnten Kalefelds Gemeindejugendfeuerwehrwart Axel Schlesiger mit Stellvertreter Florian Hartwig bei der Verleihung die Jugendflammen der Stufe 1, und Abschnittsjugendfeuerwehrwart Konstantin Mennecke die Jugendflamme der Stufe 2 übergeben. „Heute ist ein besonderer Tag, an den ihr euch noch lange zurückerinnern werdet. Denn außer der Jugendflamme und der Leistungsspange gibt es kaum Leistungsabzeichen für Feuerwehrmitglieder in Niedersachsen“, sagte Mennecke und lobte den Fleiß der Jugendlichen, die teils Wochen vor der Abnahme in ihren Wehren und zuhause geübt hatten.

Die Jugendflamme der Stufe 1 haben bekommen: Stina Cierpka (Jugendfeuerwehr Oldenrode), Jo-Ann Uher, Amir Safi, Colin Kirleis (alle Echte), Jolina Müller, Linus Macke, Joshua Schaberg (alle Sebexen), Bjarne Scholz (Seboldshausen/Dannhausen), sowie Lara Warnecke und Josefine Schmidt (beide Düderode).

Die Stufe 2 abgelegt haben: Lena Koch, Justin Bock, Nico Wittwer (alle Echte), Kai-Rene Paschke, Janis-Max Doms, Lara Kleinfeld, Felix Nolte (alle Düderode), Tino Rosenwinkel, Jannis Junge, Laurenz Sälzer, Jonas Ahrens, Jakob Macke (alle Seboldshausen/Dannhausen), Hendrik Hillebrecht (Kalefeld) und Jannik Uhde (Sebexen).

Die Fotos zeigen Jugendliche beim Löschangriff beim Kuppeln der Saugleitungen sowie Colin Kirleis von der Jugendfeuerwehr Echte bei der Gerätekunde am TSF der Feuerwehr Düderode.

Quelle:
Text & Fotos: Mennecke/Kreisfeuerwehrverband Northeim
———————————————————————————–
Soll auch ein Bericht von eurer JF-Aktion hier veröffentlicht werden?
Dann sendet uns einfach Bericht & Fotos an berichte[at]kjf-nom.de

Achim Hesse