Jugendfeuerwehr Düderode macht sich für Umweltschutz stark

Die Jugendfeuerwehr Düderode hat sich für den Umweltschutz stark gemacht. Anderthalb Kilometer Bachläufe haben die Jugendlichen in den vergangenen Wochen in ihrem Heimatort von viel Unrat befreit. Dazu gehörten unter anderem Glasflaschen, Silvesterfeuerwerk und Verpackungen. Nach der Aktion haben die Nachwuchs-Brandschützer den Bachweg gereinigt. „Der Weg wird leider immer mehr als Hundetoilette genutzt, so dass ein Spazieren im Dunkeln oftmals in einer Sauerei endet“, betont Jugendfeuerwehrwart Axel Schlesiger. Insgesamt wurden über 20 Hundehaufen entfernt.

Unser Foto zeigt Jannick Zwickert, Lukas Rohmann, Leon Bialaschewitz und Kai-Rene Paschke.

Konstantin Mennecke

Brandmeister Konstantin Mennecke ist stellvertretender Kreisjugendfeuerwehrwart für den Brandabschnitt Nord/Ost und leitet die Öffentlichkeitsarbeit der Kreisjugendfeuerwehr und Kreisfeuerwehr.