Jahresrückblick: Das war 2018 für die Jugendfeuerwehren aus Katlenburg-Lindau

Die Jugendfeuerwehr aus Lindau blickt auf ein sehr erfolgreiches Jahr 2018 zurück.

Die zukünftigen Brandschützerinnen und Brandschützer haben sich im vergangenen Jahr in insgesamt 183 freiwillig geleisteten Stunden wieder ein Stück weiter auf ihre zukünftigen Aufgaben als Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmännern vorbereitet. Es wurden diverse theoretische und praktische Dienste von ausgebildeten aktiven Feuerwehrkammeraden durchgeführt.  Darunter zählte zum Beispiel der Umgang mit Schere und Spreitzer, die zu beachtenden Besonderheiten als Atemschutzgeräteträger und Planspiele wie z.B. die Simulation eines Wohnhausbrandes unter nahezu realen Bedingungen. 

Ein Höhepunkt des Jahres war die Teilnahme an den Kreisjugendfeuerwehr-Wettbewerben in Lindau selbst. Mit dem 5. Platz von 35 Teilnehmern stellte die Jugendfeuerwehr Lindau/ Suterode klar heraus, dass sie zu der Leistungsspitze der Jugendfeuerwehren im Landkreis Northeim gehören. 

Im November  hat die JF- Lindau außerdem an der Abnahme der Jugendflamme teilgenommen. Allen Jugendlichen wurde die erfolgreiche Teilnahme dieser zusätzlichen Qualifikation durch die Verleihung der entsprechenden Anstecknadel bestätigt. Da neben der Vermittlung feuerwehrtechnischer Inhalte, die Teamarbeit und die sozialen Kompetenzen eine bedingungslose Voraussetzung für die Arbeit in der Feuerwehr ist, wurde auch dieses gefordert und gefördert. Darunter zählte das alljährliche Zeltlager in Groß-Sander, Schwimmausflüge, gemeinsames Keksebacken, ein Filmabend, Vertrauensübungen, Übernachtungen im Feuerwehrhaus mit Nachtwanderung und Spieleabend.

Es zeigt sich, dass alle Jugendlichen ihre individuellen Interessen ausleben und verwirklichen können. Ab sofort sollten Sie bei Worten wie soziales und gesellschaftliches Engagement, mit dem gleichzeitigem Einhergehen freizeitlicher Aktivitäten, die Jugendfeuerwehren des Landkreises Northeim verbinden.

Um auch langfristig für aller Sicherheit sorgen zu können, freuen sich die Mitglieder und Jugendwarte der Jugendfeuerwehr Lindau auch auf Dich/ Ihren Brandschützer. Du bist zwischen 10 und 18 Jahre, dann komm einfach mittwochs um 18:00 (außer in den Schulferien) bei uns im Feuerwehrhaus in Lindau vorbei und überzeuge Dich selbst von der Vielfalt der Feuerwehr. Bei Fragen stehen Dir die Jugendwarte Michael Bienst (0171-6564480) und Tobias Kirch (0171-3318067) jederzeit zur Verfügung. Wir sehen uns.

Michael Bienst

Konstantin Mennecke

Brandmeister Konstantin Mennecke ist stellvertretender Kreisjugendfeuerwehrwart für den Brandabschnitt Nord/Ost und leitet die Öffentlichkeitsarbeit der Kreisjugendfeuerwehr und Kreisfeuerwehr.