Film ab: Jahresabschluss der Northeimer Jugendfeuerwehren

Northeim. Der Stadtjugendfeuerwehrwart Daniel Schmalstieg konnte die Jugendfeuerwehren der Stadt Northeim und ihren Betreuern /-innen zu einem gemeinsamen Kinobesuch in die Schauburg nach Northeim einladen.

Über 120 Mädchen und Jungen aus den Jugendfeuerwehren folgten der Einladung und wurden vom Stadtjugendfeuerwehrwart Daniel Schmalstieg und Stadtbrandmeister Günther Brünig dazu in der Schauburg begrüßt.

Als Wunschfilm lief „Fuck you Goethe 3“. Diesen Film hatten sich die Jugendlichen im Vorfeld ausgesucht. Nachdem Getränke und Popcorn, das bei einem Kinoabend natürlich nicht fehlen darf, an die Kiddies verteilt waren, war es dann endlich soweit „Film ab…“.

Stadtbrandmeister Günter Brünig bedankte sich bei den Betreuern /-innen für die geleistete Arbeit, die sie mit den Jugendlichen in diesem Jahr zum Wohle der Feuerwehr geleistet haben. Seinen Dank galt auch der Stadt Northeim, die alljährig ein derartiges „Event“ ermöglicht. Auch für 2018 wird, wie man hören konnte, wieder eine solche Veranstaltung geplant werden. In der Hoffnung wieder so viele, oder auch mehr Kinder und Jugendliche aus den Reihen der Feuerwehr begrüßen zu können, gab er den Startschuss „zum Film ab“.

Text und Fotos: Horst Lange/Kreisfeuerwehr

Konstantin Mennecke

Brandmeister Konstantin Mennecke ist stellvertretender Kreisjugendfeuerwehrwart für den Brandabschnitt Nord/Ost und leitet die Öffentlichkeitsarbeit der Kreisjugendfeuerwehr und Kreisfeuerwehr.