Edesheim siegt bei Kreisleistungswettbewerben der Jugendfeuerwehren

Bei sommerlich heißen Temperaturen haben sich am Samstag 35 Mannschaften der Jugendfeuerwehren aus dem Landkreis Northeim miteinander gemessen.

Die Disziplinen waren ein Staffellauf mit Aufgaben wie über ein Laufbrett laufen oder einen Leinenbeutel werfen sowie ein dreiteiliger Löschangriff.
Von dem hohen Ausbildungsstand der Nachwuchsbrandschützer haben sich vor Ort unter anderem Kreisbrandmeister Bernd Kühle und Abschnittsbrandmeister Manfred Voß, Bundestagsabgeordneter Dr. Roy Kühne, Landtagsabgeordnete Frauke Heiligenstadt, Gemeindebürgermeister Uwe Ahrens, der Brand- und Katastrophenschutzausschuss-Vorsitzende Karl-Heinz Hagerodt und viele Orts- sowie Gemeindebrandmeister überzeugt. Von Kreisjugendfeuerwehrwart Florian Peters gab es einen besonderen Dank an die Wettbewerbs-Ausrichter aus der Gemeinde Katlenburg-Lindau.

Am Ende hatte die Jugendfeuerwehr Edesheim die Nase vorn (1403 Punkte) vor Gillersheim 2 (1395) und Asche/Hettensen (1394,4). Die jüngste Gruppe kam in diesem Jahr aus Katlenburg/Wachenhausen/Berka (11,56) vor Oldenrode (11,78) und Echte (11,89).
Alle Fotos gibt es hier: Fotoalbum
Die Siegerliste gibt es hier: 2018_Siegerliste

Konstantin Mennecke

Brandmeister Konstantin Mennecke ist stellvertretender Kreisjugendfeuerwehrwart für den Brandabschnitt Nord/Ost und leitet die Öffentlichkeitsarbeit der Kreisjugendfeuerwehr und Kreisfeuerwehr.