0

8.778 Euro für Kinder- und Jugendfeuerwehren in den Regionen Altes Amt, Bad Gandersheim und Kreiensen

[Altgandersheim, Mo 26. September 2016 – 8.778 Euro für Kinder- und Jugendfeuerwehren in den Regionen Altes Amt, Bad Gandersheim und Kreiensen]

Für die Volksbank eG im Geschäftsgebiet der Volksbank eG in Alfeld, Bad Gandersheim, Bockenem, Einbeck, Langelsheim und Seesen ist es mittlerweile eine jahrelange Tradition, dass flächendeckend die 107 Kinder- und Jugendfeuerwehren aus dem gesamten Geschäftsgebiet Mittel aus den Reinerträgen des VR-Gewinnsparens erhalten. Dieter Brinkmann begrüßte bei der Reinertragsübergabe an die Kinder- und Jugendfeuerwehren der Regionen Altes Amt, Bad Gandersheim und Kreiensen Franziska Schwarz, Bürgermeisterin der Stadt Bad Gandersheim, und Dr. Sabine Michalek, Bürgermeisterin der Stadt Einbeck, sowie Jens Meyer, Bürgermeister der Gemeinde Kalefeld. Er begrüßte Karl-Heinz Hageroth, Vorsitzender des Ausschusses für Brand- und Katastrophenschutz im Landkreis Northeim, den Kreisbrandmeister Bernd Kühle, die Stadtbrandmeister Kai-Uwe Roßtock und Lars Lachstädter, den Bezirksbrandmeister a.D., Otmar Niemann, die Jugendfeuerwehrwarte Chris Preuß und Florian Peters, den Gemeindebrandmeister Karsten Müller und den Gemeindejugendfeuerwehrwart Axel Schlesiger. Vom Aufsichtsrat der Volksbank eG begrüßte Dieter Brinkmann den Aufsichtsratsvorsitzenden Rüdiger Berkhan und Bettina Sacher. Und natürlich begrüßte er ganz herzlich die Vertreterinnen und Vertreter der Kinder- und Jugendfeuerwehren.

1650_img_7360

„Wir freuen uns, dass wir den Kinder- und Jugendfeuerwehren auch in diesem Jahr wieder Spenden aus den Reinerträgen des VR-Gewinnsparens übergeben und damit die Arbeit der Feuerwehren fördern können“, betonte Dieter Brinkmann. „Wir treten für die Förderung der Kinder- und Jugendfeuerwehren ein, da die Feuerwehren viele ehrenamtliche Stunden im Laufe eines Jahres für das Allgemeinwohl leisten”, würdigte Brinkmann die Arbeit der Feuerwehren. Viele Veranstaltungen wären ohne die Unterstützung und den ehrenamtlichen Einsatz der örtlichen Feuerwehren nicht möglich, ist sich Brinkmann sicher.
Da die Kommunen oft nicht mehr die finanzielle Unterstützung gewähren können, die sie jahrelang zur Verfügung gestellt haben, ist es um so wichtiger, dass die Volksbank eG die regionalen Vereine, Schulen, Kindergärten und eben auch die Feuerwehren immer wieder finanziell bei der Umsetzung ihrer Projekte unterstützt.

Die ausgeschütteten Reinerträge für die 19 Kinder- und Jugendfeuerwehren in Bad Gandersheim, Gremsheim, Seboldshausen/ Dannhausen, Kreiensen, Ahlshausen/ Sievershausen, Greene, Opperhausen, Hohnstedt, Düderode, Echte, Sebexen, Oldenrode, Kalefeld und Edesheim über jeweils 462,00 Euro sollen für die Anschaffung von Ausbildungs- und Lehrmaterial, einheitliche Bekleidung, Schutzkleidung, Zelte und vieles mehr eingesetzt werden. Dieter Brinkmann übergab gemeinsam mit Jan Hausmann, Bereichsleiter der Volksbank eG, sowie den beiden Repräsentanten der Volksbank eG für die Regionen Altes Amt, Bad Gandersheim und Kreiensen, Karsten Dielzer und Karsten Uhde, die obligatorischen Spendenschecks an die Kinder- und Jugendfeuerwehren. Dieter Brinkmann hoffte, dass sich möglichst viele Kinder und Jugendliche für die Arbeit der Feuerwehr begeistern, damit die spätere Einsatzbereitschaft der Ortswehren gewährleistet ist. Denn 95 Prozent der aktiven Mitglieder einer Ortsfeuerwehr gehen aus den Reihen der Nachwuchsorganisationen hervor. „Durch unsere Förderung werden auch die Jugendfeuerwehren erreicht, die nicht ständig im Rampenlicht der Öffentlichkeit stehen”, so Dieter Brinkmann. Er wies darauf hin, dass es eine wichtige Säule in der Geschäftsphilosophie der Volksbank eG sei, weiterhin als Förderer die verschiedensten Institutionen in der Region zu unterstützen. Denn: „So zeigen wir Kundennähe und unsere Verantwortung für die Region – eben mehr Werte für Menschen.“

1650_img_7357

„Dass wir jedes Jahr die Reinerträge zur Verfügung haben, ist nicht zuletzt unseren Mitgliedern und Kunden zu verdanken“, berichtete Dieter Brinkmann. Denn das VR-Gewinnsparen erfreut sich schon seit Jahrzehnten großer Beliebtheit bei den Mitgliedern und Kunden der Volksbank eG in Alfeld, Bad Gandersheim, Bockenem, Einbeck, Langelsheim und Seesen. Über 48.000 Gewinnsparlose unterhalten die Mitglieder und Kunden bei ihrer Volksbank eG. Mit den Reinerträgen aus dem VR-Gewinnsparen schafft die Volksbank eG mehr Werte für Menschen, denn sie fließen direkt zur Unterstützung gemeinnütziger Projekte an die regionalen Vereine und Institutionen. Ein Los kostet 5 Euro und je 1 Euro pro Los wird für die monatliche Verlosung verwendet. Die bei der Verlosung anfallenden Reinerträge werden für gemeinnützige Zwecke verwendet. Vom Auto bis zu einem Reisegutschein können viele tolle Sachpreise gewonnen werden. Aber auch Geldgewinne bis zu 25.000,00 Euro sind möglich. „Etwas tun für die Region und für die Menschen, die dort leben, das sind wichtige Aspekte unserer genossenschaftlichen Unternehmensphilosophie.“ Dieter Brinkmann resümierte: „Vom VR-Gewinnsparen und den daraus resultierenden Reinerträgen profitieren alle!“

Text der Pressemitteilung
Monika Ziehschank, Volksbank Seesen

Kreisbrandmeister Bernd Kühle und Bad Gandersheim Bürgermeisterin Franziska Schwarz würdigten das Engagement der Volksbank Seesen für die Kinder- und Jugendarbeit im Zuständigkeitsbereich der Volksbank und bedankten sich für die Unterstützung.

Quelle:
Volksbank Seesen
Quelle des Artikels von der Seite des Kreisfeuerwehrverbandes Northeim (www.kfv-nom.de)

Achim Hesse

Löschmeister Achim Hesse ist Schriftführer der Kreisjugendfeuerwehr Northeim e.V.